Beschreibung

Geflüchtete, migrierte und als solche gelesene Frauen* sind im Alltag oft von Mehrfachdiskriminierung betroffen. Das wirkt sich auf viele Lebensbereiche aus: von der diskriminierenden Lohnlücke aufgrund des Geschlechts und der Migrationsgeschichte bis hin zu rechter Gewalt auf der Straße. Im Rahmen des Workshops mit Fr. Dr. Atmaca, Geschäftsführerin von DaMigra e.V., werden die grundlegenden Begriffe Diskriminierung, Sexismus und Rassismus sowie Intersektionalität besprochen. Zusammenhänge werden dargelegt und diskutiert.

Hochschule oder Gruppe

fclr Sachsen & Sachsen-Anhalt

Format

Workshop

Link oder Anmeldung

Anmeldung bis zum 27.06.2021 erforderlich veranstaltung@stura.tu-dresden.de Veranstaltungslink wird per Mail versendet.